„Bioenergie in Balance“ mit AC Biogas und AC Agrar

26.03.2014

10 Jahre Erfolgsgeschichte: agri.capital definiert sich neu.

Ab heute wird aus agri.capitalAC Biogas. Mit dem neuen Namen und einem neuen Konzept stellt sich das Unternehmen den veränderten Herausforderungen der Biogasbranche, auch bedingt durch die Novellierung des EEG. Mit dem Konzept „Bioenergie in Balance“ gestaltet AC Biogas die Energiewende proaktiv mit und kann dabei auf die langjährige Erfahrung und den Erfolg als größter europäischer Biogasanlagenbetreiber zurückgreifen.  

Ein wesentlicher Baustein des Konzeptes ist die Nachhaltigkeit des gesamten Rohstoffmanagements, welches durch das 2013 gegründete Schwesterunternehmen AC Agrar, sichergestellt wird: Einerseits durch den intelligenten Einsatz von Biomasse zur Reduzierung des Carbon Footprint und andererseits durch den parallelen Anbau von Getreiden wie Weizen, Raps oder Hafer als Beitrag zur Nahrungsmittelversorgung. Dafür wurden eigens Flächen in Deutschland, Russland und Rumänien erworben oder gepachtet, die größtenteils jahrelang als Brachland still lagen und nun zum Anbau von Lebensmitteln rekultiviert werden. So leistet die AC Agrar einen Beitrag zur Balance zwischen dem Anbau von Energiepflanzen und der Lebensmittelproduktion. Der Anspruch an Nachhaltigkeit beinhaltet zudem den verstärkten Einsatz von alternativen Rohstoffen wie Hirse, Silphie und Rüben, landwirtschaftlichen Reststoffen sowie von Abfallstoffen aus der Lebensmittelindustrie. Dabei wird sichergestellt, dass die eingesetzten Substrate zur Biogaserzeugung nach den Grundsätzen „guter landwirtschaftlicher Praxis“ angebaut und ökologische Aspekte über die gesamte Lieferkette hinweg berücksichtigt werden. Zudem übernimmt AC Agrar die Rückführung des in den Biogasanlagen aus den Gärresten entstehenden hochwertigen Düngers in die Landwirtschaft.  

„Wenn die Energiewende gelingen soll, muss es einen Gegenpol zu den fluktuierenden Erneuerbaren Energien Wind und Sonne geben. Dieser Bedarf an Grundlast und Regelenergie kann aus Kohle, Erdgas oder Bioenergie bereitgestellt werden. Wenn es Deutschland mit der Erfüllung von Klimazielen noch Ernst meint, sollte Biomethan als höchst effizienter und vollständig speicherbarer Energieträger hier seinen Beitrag leisten“, so Dr. Anton Daubner, CEO der AC Biogas Holding.

„AC Biogas und AC Agrar stellen mit Ihrem neuen Konzept eine Lösung vor, um der Konkurrenz zwischen Energie und Lebensmitteln entgegenzuwirken. Im Verbund wird die Unsicherheit bezüglich der Erzeugungskosten von Bioenergie reduziert und die Flexibilisierung der Anlagen vorangetrieben.“  

AC Biogas setzt die bisherige Wachstumsstrategie fort und wird das Anlagenportfolio in Deutschland aber auch international weiter ausbauen. Neben der Eigenentwicklung neuer Biogasstandorte wächst das Unternehmen durch den Kauf von Bestandsanlagen oder baureifer Projekte, die nach den Effizienzstandards der AC Biogas optimiert werden. Die internationale Expansion wird bei AC Biogas zukünftig eine noch wichtigere Rolle spielen, wobei der Ausbau selektiv und fokussiert erfolgt und sich auf Länder mit entsprechend positiven Rahmenbedingungen für die Biogasproduktion konzen-trieren wird.

Über AC Biogas

AC Biogas zählt zu den größten dezentralen Energieerzeugern auf Biogasbasis in Deutschland. Das Unternehmen betreibt Biogasanlagen an derzeit ca. 100 Standorten. Die elektrische Anschlussleistung beträgt insgesamt rund 103 MW. Weitere Anlagen befinden sich derzeit im Bau. Die AC Biogas ist ein vertikal integriertes Unternehmen, welches große Teile der gesamten Biogas-Wertschöpfungskette umfasst. Neben der Erzeugung von Strom und Wärme betreibt AC Biogas zwölf Anlagen zur Einspeisung von insgesamt rund 570 Mio. Kilowattstunden Biomethan p.a. in das Erdgasnetz. In diesem Geschäftsfeld will AC Biogas weiter wachsen und investiert künftig verstärkt in Biomethanprojekte. Im Zuge des Unternehmenswachstums forciert AC Biogas die Akquisition von Bestandsanlagen sowie den Zukauf realisierungsreifer Biogasprojekte.

Pressekontakt

Jörg Nolte
Pressesprecher
rw konzept GmbH
Mobil: 0171/8686481 nolte@rw-konzept.de