Erzeugung von Biomethan

Erzeugung von Biomethan

Herstellungsprozess

Biomethan wird in einer speziellen Aufbereitungsanlage hergestellt, zumeist in direkter räumlicher Nähe zur Biogasanlage. In der Aufbereitungsanlage werden die im Biogas enthaltenen Kohlendioxid- und Schwefelwasserstoffanteile entfernt. Das Biogas wird getrocknet und von weiteren Stoffen gereinigt. Um den Brennwert an die lokalen Verhältnisse anzupassen, wird das nun fertige Biomethan mit Flüssiggas angereichert. Anschließend wird es verdichtet und auf den Betriebsdruck des lokalen Erdgasnetzes gebracht. Durch die Einspeisung vermischt sich das Biomethan mit dem im Netz befindlichen fossilen Erdgas. Beide Brennstoffe besitzen dieselben Eigenschaften und sind stofflich nicht zu unterscheiden.

Verfahren

Es gibt verschiedene Verfahren für die Aufbereitung von Biogas zu Biomethan. Die aktuell am gängigsten im Markt installierten Technologien sind:

  • die Druckwasserwäsche (DWW)
  • die Druckwechseladsorption (PSA)
  • die Aminwäsche

Trotz ihrer verfahrenstechnischen Unterschiede führen sämtliche Verfahren zu der erforderlichen Beschaffenheit des produzierten Biomethans.

Anlagenportfolio

Die AC Biogas Gruppe betreibt derzeit sieben Anlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz:

Standort Bundesland Verfahren Output [m³/h]
Könnern I Sachsen-Anhalt DWW 650 Nm³
Lüchow Niedersachsen DWW 650 Nm³
Angermünde Brandenburg DWW 650 Nm³
Wriezen Brandenburg PSA 650 Nm³
Stresow Sachsen-Anhalt DWW 650 Nm³
Holleben Sachsen-Anhalt DWW 650 Nm³
Blankenhain Thüringen PSA 650 Nm³

Weitere Anlagen sind bereits im Bau, bzw. in der Planungs- oder Genehmigungsphase. Auch der Umbau vorhandener Biogasanlagen auf Biomethan-Einspeisung stellt eine gleichermaßen ökologisch wie ökonomisch sinnvolle Alternative dar und wird von AC Biogas forciert.

Kontakt

AC Biogas GmbH
Hafenweg 15  
48155 Münster
+49 (0)251-27601-100